Alltagskapelle

Innehalten unterwegs: Alltagskapelle im Kirchturm lädt zur Besinnung ein

Die Tage werden wieder länger und der Frühling hält Einzug. Ab sofort ist darum täglich ab ca. 09.00 Uhr bis zum Spätnachmittag wieder der Kirchturm geöffnet. Er gibt nicht nur den Blick in unsere schöne Kirche frei, er soll selber ein Ort der Besinnung werden. Neu gestaltet mit einem kleinen Altar, einigen Stühlen, sowie Texten und Gebeten für die Gäste, soll der Kirchturm zum Innehalten, zum Gebet einladen. Auch die Möglichkeit, ein Licht für einen Menschen anzuzünden, ist vorgesehen. Wir freuen uns, wenn Sie von dieser neuen Möglichkeit Gebrauch machen. Auch Rückmeldungen zur Alltagskapelle sind willkommen.

Geplant wurde die Umgestaltung des Kirchturms von einer kleinen Gruppe aus dem Presbyterium als ein erster Schritt auf dem Weg zu einer „offenen Kirche“. Einige Gestaltungsideen, wie die Erneuerung der Beleuchtung sind noch in Arbeit, aber ein erster Schritt wurde gemacht. Besonderer Dank gilt Friedrich Eichenauer, der den Altar für den Turm gefertigt hat.

Ohne jede Aufsicht möchte das Presbyterium den Kirchenraum nicht öffnen. Wir arbeiten darum weiter daran, Menschen zu gewinnen, die sich vorstellen können, zu festgelegten Zeiten die Kirche für Besucher zu öffnen. Falls Sie sich vorstellen können, an dem Projekt „Offene Kirche“ mitzuarbeiten, freuen wir uns, wenn Sie dem Gemeindebüro (Tel. 30460) ein Signal geben.